Fischaufstiegshilfe für fließende Gewässer
Freie Bahn für alle Flussbewohner

Der Bau eines Wasserkraftwerks, eines Wehrs oder eines künstlichen Wasserfalls bleibt für die Umwelt nicht ohne Konsequenzen. Denn ein Wehr oder eine Wasserkraft-Anlage können Fische und andere Wasser-Lebewesen nicht ohne Weiteres Überwinden. Weil die Durchwanderbarkeit der Gewässer für ein stabiles Ökosystem aber unverzichtbar ist, müssen Möglichkeiten geschaffen werden, den Flussbewohnern ihren Weg durch den Fluss zu ermöglichen. Aus diesem Grund gibt es dort, wo ein Wehr oder eine Wasserkraft-Anlage zu finden ist, meist auch eine Fischaufstiegshilfe.

Was genau ist eine Fischaufstiegshilfe?

Ein Fischaufstieg (auch bekannt als Fischtreppe, Fischlift oder Fischwanderhilfe) ist eine Konstruktion aus dem Wasserbau. Fische erhalten durch den Bau einer Fischtreppe die Möglichkeit, Stauwehre oder Wasserfälle zu überwinden. Die Notwendigkeit von Fischaufstiegshilfen ist gemäß der EU-Wasserrahmenrichtlinie (und durch weitere Richtlinien) vorgeschrieben.

Welche Arten von Fischaufstiegshilfen gibt es?

Beim Bau einer Bewegungshilfe für Fische gibt es verschiedene Möglichkeiten. Grundsätzlich kann man zwischen Fischaufstiegshilfen und Fischabstiegshilfen unterscheiden. Die Fischaufstiegshilfe wird häufig in einer naturnahen Bauweise ausgeführt – zum Beispiel als raue Rampe oder Umgehungsrinne. Die technische Bauweise einer stromabwärts gerichteten Fischwanderhilfe kann zum Beispiel durch einen Fischlift ausgeführt werden.

Ein Fischabstieg dient der Überwindung von Hindernissen stromaufwärts. Insbesondere bei Wehr- und Wasserkraft-Anlagen spielt die Unterstützung des Aufstiegs eine große Rolle – dies ist unter anderem durch die EU-Wasserrahmenrichtlinie festgelegt.

Klassische Fischtreppen werden heute kaum noch gebaut. Der Grund dafür ist, dass sie nicht so gut angenommen werden wie andere Fischaufstiegshilfen. Weiterhin besteht die Gefahr, dass Raubvögel sich die flachen Becken zum favorisierten Fangplatz machen.

Der Fischlift

Ist ein großes Gefälle vorhanden, lässt sich dieses mit einem Fischlift auf kleinem Raum überwinden. Die Fischaufstiegshilfe funktioniert unabhängig von Schwankungen des Wasserspiegels. Die Fische werden durch eine künstlich erzeugte Strömung geleitet und können so das Gefälle überwinden.

Das Wasserbecken, in dem sich die Fische befinden, fährt regelmäßig auf- und abwärts. Währenddessen wird das Entweichen der Fische durch eine spezielle Vorrichtung verhindert.

Fischaufstiegshilfe
Mit einer Fischaufstiegshilfe finden Flussbewohner ihren Weg durch das Gewässer.

Wir machen den Weg frei für Fisch und Co.

Wenn Sie nach einem Fachbetrieb suchen, der über langjährige Erfahrung im Bau von Fischaufstiegshilfen verfügt, haben Sie mit dem Team um Mathias Walter den Ansprechpartner Ihres Vertrauens gefunden – unsere Systeme halten die Umwelt im Gleichgewicht.

Weitere Informationen rund um das Thema Fischwanderhilfe »

Auch andere Lösungen rund um das Thema Wasserkraft können wir Ihnen bieten. Dabei sind wir während Planung und Umsetzung mit Sachverstand und umfassendem Service für Sie da. Die benötigten Stahlbau-Komponenten erhalten wir von einem versierten Partner-Unternehmen.

Sie haben Fragen oder möchten uns mit dem Bau einer Fischaufstiegshilfe beauftragen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir stehen Ihnen gern beratend zur Seite.